Brandgefahren  

   

Social Network  

   

Tipp & Info des Monats

   
Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Schnell aber sicher zum Einsatz. 9 Tipps

Details

Mal ehrlich: Wie ist das bei Ihnen, wenn der Funkmeldeempfänger piepst oder die Sirene heult? Der Puls geht hoch, die Atemzüge werden schneller. Egal, was Sie gerade mache, Ihnen geht nur noch ein Gedanke durch den Kopf: “Einsatz – Jetzt bloß keine Zeit verlieren!” Und nach dem Einsatz stellen Sie fest: Viele der Kameraden und Kameradinnen waren wieder mal schneller am Gerätehaus…

…und vielleicht denken Sie dann: “Warum eigentlich? So viel näher wohnen die doch auch nicht! Und schließlich bin ich nicht gerade langsam zum Gerätehaus gefahren?” Vielleicht haben Sie gleich in den ersten Sekunden einen entscheidenden Fehler gemacht: Sie haben das Gehirn “abgeschaltet” und sich von einem motorisch-hektischen Handeln leiten lassen….

Bei einer Berufsfeuerwehr sind die Wege zu den Löschfahrzeugen kurz. Dass die Fahrzeuge innerhalb von 60 Sekunden ausrücken können, liegt aber nicht allein an dieser Tatsache. Die Reihenfolge, was bei einem Alarm zu machen ist, wird dort in der Ausbildung gelehrt und gehört zur alltäglichen Routine: Bei den freiwilligen Feuerwehren gibt’s diese Routine nicht, schon gar nicht, wenn es nur zu wenigen Einsätzen im Jahr kommt. Und trotzdem muss es wie bei den Berufskräften funktionieren. Es liegt an jedem einzelnen, wie schnell die Feuerwehr ausrücken kann.

Weiterlesen...

Tipps zu Weihnachten

Details

Bald ist Weihnachten. Für viele ein Fest der Freude und Besinnlichkeit. Für so manchen aber auch ein Fest voller Angst und Schrecken, oft
sogar mit schlimmen Folgen. Nur eine kleine Unachtsamkeit und schon steht das Symbol der Festlichkeit in hellen Flammen. Damit aus Ihrer Weihnachtsfeier kein Weihnachtsfeuer wird, hier einige Tipps des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg:

  

  • Kaufen Sie den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest und achten Sie darauf, dass er nicht nadelt.

    Weiterlesen...

Richtiges Verhalten im Brandfall

Details

Richtiges Verhalten im Brandfall

Jährlich sterben in der Bundesrepublik etwa 600 Menschen an Folgen von Verbrennungen oder ersticken im Brandrauch, 6000 werden dadurch verletzt. Die Höhe der Brandschäden erreicht inzwischen fast 4 Mrd. Euro, Tendenz steigend. Ein Großteil dieser schlimmen Ereignisse entsteht durch Unachtsamkeit und wird oft durch Unwissenheit noch schlimmer. Die Feuerwehr Hüttlingen informiert darum über das richtige Verhalten im Brandfall.

Gehen Sie im Brand- oder Unglücksfall immer in der Reihenfolge
retten - alarmieren - löschen
vor. Und bleiben Sie ruhig!

Weiterlesen...

Was tun nach dem Brandfall ???

Details

Nach dem Feuer: was tun ?

 

Das Feuer konnte gelöscht werden. Zurückgeblieben sind Ruß und angebrannte oder zimmerbrand 158verkokelte Einrichtungsgegenstände, Teppiche, Tapeten, Geräte und vielleicht Bauschutt. 
Wir möchten Ihnen für die Wiederherstellung Ihrer Wohnung etc. eine Orientierungshilfe 
als mögliche Empfehlung geben.

 

 

Weiterlesen...

Die gefährlichsten Mythen

Details

Die gefährlichsten Myten:

 Wenn es brennt, habe ich mehr als 10 Minuten Zeit, die Wohnung zu verlassen."

Rauchmelder retten leben
  • Irrtum, Sie haben durchschnittlich nur 4 Minuten zur Flucht. Eine Rauchvergiftung kann sogar bereits nach 2 Minuten tödlich sein.

 

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

  1. Brandklassen
   
© Feuerwehr Nattheim - A. Karrasch

Login